Stadtlohner Judokas starten mit zwei Niederlagen in die Landesliga 2015-09-16

Bereits am 05.09. kämpften die Stadtlohner Judokas auf heimischer Matte in der Sporthalle am Gymnasium gegen die Teams von Banzai Gelsenkirchen und JC 66 Bottrop III.

In der ersten Begegnung des Tages schlug Banzai Gelsenkirchen die Gegner aus Bottrop klar mit 5:2 (45:20).

Im zweiten Kampf mussten dann die Kämpfer um die Trainer Uwe Stapper und Arseni Kurmaz gegen die siegreichen Gelsenkirchener antreten. Zu Beginn der Saison waren noch nicht alle Kämpfer einsatzbereit, so dass die Gewichtsklasse -66 KG nicht besetzt werden konnte. Im ersten Kampf -60 KG verlor Christopher Scholten nach nur 10 Sekunden durch einen Hüftwurf. Auch Patrick Kestermann Resing, der eine Gewichtsklasse höher gesetzt wurde, verlor seinen Kampf -100 KG nach einer Minute durch eine Kontertechnik. Andreas Tenhumberg, der ebenfalls eine Gewichtsklasse höher kämpfen musste, ging mit einem Wazaari in Führung, konnte die Führung nicht halten und musste sich kurz vor Schluss mit einem Ippon geschlagen geben. Erst Jannik Wüst konnte den ersten Punkt -81 KG für die Stadtlohner Mannschaft verbuchen. Auch Stephan Fischer holte den Punkt bis 90 KG für Stadtlohn. Tim Hölker hatte in der Klasse +100 KG keine Chance und musste sich ebenfalls nach bereits 20 Sekunden geschlagen geben. Somit mussten sich auch die Stadtlohner gegen Gelsenkirchen mit 2:5 Endstand geschlagen geben.

Damit versprach die letzte Begegnung des Tages zwischen Stadtlohn und Bottrop spannend zu werden, zumal auch die Bottroper eine Gewichtsklasse nicht besetzen konnten.
Christopher Scholten konnte auch in dieser Begegnung nicht punkten und Bottrop ging mit 1:0 in Führung. Patrick Kestermann-Resing verlor ebenfalls seine zweite Begegnung. Arseni Kurmaz ging in dieser Begegnung -73 KG auf die Matte und brachte nach knapp zwei Minuten den Punkt für Stadtlohn nach Hause. Tom Anschlag liefert -81 KG einen starken Kampf gegen seinen erfahrenen Gegner und ging nach voller Kampfzeit mit einem Yuko als Sieger von der Matte. Punktestand 2:2! Den nächsten Punkt -66 KG ging kampflos an Bottrop, -90 KG kampflos an Stadtlohn. Im letzten und entscheidenden Kampf ging Tim Hölker +100 KG auf die Matte, konnte aber gegen seinen ebenfalls hochgesetzten und erfahrenen Gegner aber nicht punkten. Somit war der Endstand 4:3 für Bottrop.

Als Vorletzter in der Tabelle starten die Stadtlohner Judokas am kommenden Sonntag zum zweiten Kampftag in Dülmen. Mit Dülmen und Hüls trifft Stadtlohn auf die beiden anderen Mannschaften am Tabellenende und muss mindestens einen Sieg holen.

   

Unsere Apotheke des Vertrauens!

   

EISTA GmbH

   

Fankurve Stadtlohn

   

Wieviel sind da?

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

   

Statistik

Besucher
174
Beiträge
208
Weblinks
1
Anzahl Beitragshäufigkeit
1267153
   
Copyright © 2018 Judo-Team DJK Stadtlohn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Login