16./17.03.2013
WET der Altersklassen U15/U18 Männer u. Frauen
Carolin Rößner überzeugt in Witten
 
Am vergangenen Wochenende waren an zwei Tagen insgesamt 500 Kämpfer aus den Bezirken Detmold, Arnsberg und Münster am Start.
8 Judokas hatte das DJK-Judoteam Stadtlohn gemeldet.
Samstags startete die Altersklasse U 18. Patrick Kestermann-Resing hatte zunächst ein Freilos. In der zweiten Begegnung musste er nach zwei Kontern leider geschlagen geben. Im 1. Kampf der Trostrunde setzte er sich souverän mit Punktwertung durch. In der 4. Begegnung traf er auf den später Drittplatzierten und musste sich trotz guter Ansätze geschlagen geben und erreichte am Ende Platz 7.
Den Auftaktkampf gewann Stephan Fischer souverän mit Haltegriff. Im 2. Kampf siegte er, da sein Gegner aufgab. Im Kampf um den Einzug ins Finale, musste er sich dem späteren Zweitplazierten knapp geschlagen geben. Im Kleinen Finale jedoch, zwang er seinen Gegner in den Boden, besiegte ihn mit Haltegriff und wurde Dritter.
Am Sonntag starteten dann die Nachwuchsjudokas der Altersklasse U 15.
Hier war Max Bernard nicht zu schlagen. Bereits im Auftaktkampf konnte er sich vorzeitig mit Ko-uchi-gari durchsetzen. Die 2. Begegnung gewann er mit Wazaari-Wertung. Im 3. Kampf überzeugte er durch Haltegriff, seinen Gegner im 4. Kampf besiegte er durch Hebeltechnik. Erst im Finale musste er sich durch Haltegriff geschlagen geben und holte einen beachtlichen 2. Platz.
Tim Kestermann-Resing musste sich im 1. Kampf geschlagen geben. In der Trostrunde konnte er dann zwei vorzeitige Siege einfahren. Leider fehlte ihm ein wenig Glück im Kleinen Finale, er verlor knapp und erreichte Platz 5.
Jonas Harmeling traf bereits im Auftaktkampf auf einen starken Gegner und musste sich geschlagen geben. Im 2. Kampf konnte er seinen Kampfstil zunächst durchsetzen, konnte sich dann im Boden leider nicht mehr aus dem Haltegriff befreien und schied aus dem Wettkampf aus.
Leonie Olbers startete mit Ippon-Sieg im 1. Kampf. Auch in der 2. Begegnung konne sie mit ihrer Spezialtechnik (O-Goshi links) punkten. Leider musste sie auch zwei knappe Niederlagen hinnehmen und erreichte am Ende Rang 3.
Am Nachmittag starteten die Kämpfe der Frauen und Männer.
Carolin Rößner war hier nicht zu schlagen. Den Auftaktkampf beendete sie erfolgreich mit Haltegriff. Auch gegen Kirsten Schophuis vom Stella Bevergern konnte sie mit 0-uchi-gari vorzeitig punkten. Im Finale benötigte sie dann gerade mal 24 Sekunden um mit Harai-goshi zu siegen und trat mit einer Goldmedaille den Heimweg an.
Katharina Lache, die nach langer Trainingspause wieder an einem Wettkampf teilnahm, musste im Auftaktkampf gegen die spätere Zweitplatzierte eine Niederlage einstecken. Im 2. Kampf ging sie zunächst mit Wazaari-Wertung in Führung, konnte sich dann aber im Boden nicht mehr aus dem Haltegriff befreien und ereichte am Ende Platz 5.
   

Unsere Apotheke des Vertrauens!

   

EISTA GmbH

   

Fankurve Stadtlohn

   

Wieviel sind da?

Aktuell sind 271 Gäste und keine Mitglieder online

   

Statistik

Besucher
162
Beiträge
205
Weblinks
1
Anzahl Beitragshäufigkeit
1239010
   
Copyright © 2018 Judo-Team DJK Stadtlohn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Login