Die Farbe des Gürtels


Die verschiedenen farbigen Gürtel der Schülergrade (Kyu) sollen den langen Weg der Ausbildung sinnbildlich nachvollziehen: Angefangen mit einem weißen Gürtel, bis man sich mit den Jahren mühevollen Trainings langsam den braunen und nach entsprechender Reife dann endlich den schwarzen Obi (Dan = Meistergrad) umbinden darf.

Es gibt aber noch folgende interessante Interpretation der Gürtelfarben - macht Euch mal Gedanken darüber:

Weiß: Der Schnee liegt auf der Landschaft. Der Lehrer sieht den Schüler nicht. Der Schüler sieht die Lehre nicht.

Gelb: Der Schnee schmilzt, die harte gefrorene Erde leuchtet gelb. Der Lehrer sieht nicht, ob der Schüler fruchtbar ist. Der Schüler sieht nicht, ob aus dieser Lehre für ihn Frucht wachsen wird.

Orange: Die fruchtbare Erde leuchtet in der roten Abendsonne. Der Lehrer sieht noch keine Frucht. Der Schüler keimt, kann aber noch nichts.

Grün: Ein Pflänzchen kommt? Der Lehrer sieht - der Schüler versteht. Der Schüler erkennt die Wirkung der Lehre.

Blau: Die Baumkrone reicht in den Himmel. Der Lehrer sieht das Leben seines Samens. Der Schüler erlebt die Tiefe der Lehre.

Braun: Der Baum hat feste Borke. Der Lehrer sieht den Beginn selbständigen Lebens. Der Schüler sieht, fest geworden, den ersten Gipfel in der Ferne.

Schwarz: Das Wandeln der Stille. Der erste DAN bedeutet den Anfang und Ausgangspunkt für die weitere Lehre.

Unbekannter Autor

   

Unsere Apotheke des Vertrauens!

   

EISTA GmbH

   

Wieviel sind da?

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

   

Statistik

Besucher
12
Beiträge
211
Weblinks
1
Anzahl Beitragshäufigkeit
1442891
   
Copyright © 2019 Judo-Team DJK Stadtlohn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Login