02./03. + 09.02.2013
 
WdEM der Altersklasse U 21
Carolin Rößner fährt zur Deutschen Meisterschaft
WdEM U21 13
Als einzige Kämpferin des DJK-Judoteam Stadtlohn konnte sich Carolin Rößner als Bezirksmeisterin zur Westdeutschen Meisterschaft in Bochum in der Altersklasse U21 qualifizieren. Am 09.02.2013 ließ sie hier nichts anbrennen. Sie gewann alle ihre Kämpfe souverän und vorzeitig. In der ersten Begegnung traf sie auf Angelique Ostwald vom Lüner SV und gewann nach 1:27 Minute durch Ippon-Wertung. Auch im 2. Kampf konnte sie ihre Wurftechnik gegen Jessica Römer vom TUS Germania durchbringen und gewann nach knapp einer Minute ebenfalls mit Ippon. Im 3. Kampf benötigte sie gerade mal 5 Sekunden um ihre Gegnerin Katharina Schmidt vom Budoka Höntrop zu besiegen und verließ als Westdeutsche Meisterin die Matte und wird am 10.März 2013 bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt an der Oder antreten. Hierzu drücken alle Trainer und das gesamte Judoteam die Daumen.
 
Leider lief es bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklasse U 18 nicht ganz so erfolgreich. Fast alle Athleten traten am 02./03.02.13 zum ersten Mal bei der Meisterschaft in dieser Altersklasse an und hatten mit erfahrenen Gegnern zu kämpfen.
 
Annalena Stapper musste in der ersten Begegnung eine Niederlage hinnehmen, konnte aber im 2. Kampf ihre Gegnerin mit Haltegriff besiegen.
Leider musste sie sich dann im Kampf um Platz 3 durch Konterangriff geschlagen geben und erreichte einen beachtlichen 5. Platz.
Tom Anschlag erging es ähnlich. Im Auftaktkampf spielte Nervosität eine Rolle und er verlor. In den folgenden beiden Begegnungen überzeugte er souverän. Im „Kleinen Finale“ musste er sich einem erfahrenen Gegner geschlagen geben und wurde ebenfalls Fünfter.
Milena Südhoff konnte sofort im ersten Kampf mit Haltegriff gewinnen. Leider verlor sie die 2. Begegnung, da sie geworfen wurde. Im Kampf um Platz drei wurde sie von ihrer Gegnerin gekontert und erreichte auch Platz 5.
Auch Patrick Kestermann-Resing hatte an diesem Tag kein Glück. Nach einem Freilos im ersten Kampf, verlor er die zweite Begegnung gegen den späteren Bezirksmeister nach nur wenigen Sekunden. Im 3. Kampf erreichte zunächst keiner eine Wertung und es ging in die Verlängerung. Leider verlor Patrick Kestermann-Resing die Begegnung durch Kampfrichterentscheid und landete auf Platz 5.
Phil Tenostendarp musste gegen körperlich überlegene Gegner antreten und hatte hier das Nachsehen, er verlor zwei Kämpfe und erreichte Platz 7.
Trotzdem waren die Trainer gut zufrieden, da alle gut gekämpft haben und wichtige Erfahrungen sammeln konnten.
   

Unsere Apotheke des Vertrauens!

   

EISTA GmbH

   

Wieviel sind da?

Aktuell sind 338 Gäste und keine Mitglieder online

   

Statistik

Besucher
12
Beiträge
209
Weblinks
1
Anzahl Beitragshäufigkeit
1348685
   
Copyright © 2018 Judo-Team DJK Stadtlohn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Login